Liebe Eltern, Schüler*innen, liebe Neugierige,


wir möchten Ihnen eine ganz besondere Schule vorstellen. Sie liegt in Berlin-Reinickendorf an der Schnittstelle zwischen Reinickendorf-Ost und -West:

Die Hermann-Schulz-Grundschule

Besuchen Sie gerne unser kleines Informationsangebot auf dieser Seite. Aber was könnte besser sein als der eigene Eindruck. Daher möchten wir Sie herzlich einladen, sich selbst ein Bild zu machen. Besuchen Sie uns. Auch gerne bevor Ihr Kind eingeschult wird.

Als Volksschule wurde die Hermann-Schulz-Schule bereits Anfang des 20. Jahrhunderts gegründet und bezog als 29. Grundschule das neue Gebäude in der Kienhorststraße im Jahre 1972. Das Einzugsgebiet umfasst den Bereich zwischen Waldstraße und der Auguste-Viktoria-Allee und zwischen Ollenhauerstraße und Antonienstraße.

Die Schule trägt den Namen eines Lehrers, der in der Weimarer Zeit in Reinickendorf in der Auguste-Viktoria-Allee unterrichtete und im Widerstand gegen die Naziherrschaft im Jahre 1942 starb.

Unsere Schule ist in Atrium-Bauweise errichtet. Wir verfügen über 18 große Klassenräume mit SMART-Boards, 2 kleinere Klassenräume für die Willkommensklassen, 1 Raum für die sonderpädagogische Kleinklasse, 1 Computerraum mit 26 Arbeitsplätzen, 1 Kunst-, 1 Musik-, 1 Naturwissenschaftlicher Raum, ebenfalls alle mit SMART-Board. Es gibt einen Mehrzweckraum mit Bühne für ca. 100 Personen. Die Sonderpädagogik verfügt über zwei kleinere Unterrichtsräume. Den Kindern steht eine gemütliche Schülerbibliothek zur Verfügung. Es gibt auf dem Schulgelände eine dreifach-teilbare Sporthalle. Außerdem gibt es im Gebäude zwei Räume für die Schulstation und zwei Räume für den Schülertreff. Im Verwaltungstrakt findet man einen großen und einen kleinen Konferenzraum, das Lehrerzimmer und die Büros der Schulleitung, der Verwaltungsleitung und der Psychologin und das Sekretariat. 

 





 

 

 


 

 

 


 

 
E-Mail
Anruf